<

09.11.2016

Ausgezeichnete Start-ups

And the winner is: XARION Laser Acoustics GmbH

Fast 400 Start-ups aus 40 Ländern standen beim CODE_n Wettbewerb zur Wahl. Den Award hat sich ein junges österreichisches Photonik-Unternehmen gesichert.

CODE_n Festival in Karlsruhe. Gut 5.000 internationale Besucher folgen im September 2016 über 200 Vorträgen rund um digitale Umbrüche in der Finanzwirtschaft, Mobilität, Healthcare und Photonik. Klar wird: Wo immer sich der digitale Wandel Bahn bricht – Photonik ist der Enabler.

Dr. Peter Leibinger, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der TRUMPF GmbH + Co.KG erklärt es in seinem Vortrag. Das Werkzeug Licht ist allgegenwärtig, macht Smartphones und Breitbandinternet möglich: „Nur dank Glasfasernetzen und Lasertechnik konnte die global übertragene Datenmenge in den letzten 12 Jahren um Faktor 14 Millionen wachsen“. Auch die Effizienz, Präzision und Qualität in der industriellen Fertigung hätten sich durch Lasertechnologie rasant weiterentwickelt. Als Enabler für die Miniaturisierung von Chips stehe die Photonik auch hinter Moore´s Law – nach dem sich die Zahl der verbauten Transistoren auf Prozessoren alle 18 Monate verdoppelt. „Wir arbeiten an der laserbasierten EUV-Lithographie, die Moore´s Gesetz als einen zentralen Treiber der Weltwirtschaft fortführen wird“, sagt er.

Leibinger zeigt, dass Photonik an allen wichtigen Zukunftstrends beteiligt ist. Vernetze Beleuchtung ermögliche smarte Häuser, Städte und Verkehrssysteme. Mikroskopie sorge für Einblicke in lebende Zellen, vertiefe wissenschaftliche Erkenntnis und medizinische Diagnostik. Mikrooptiken ermöglichten minimalinvasive Chirurgie. Optische Sensorik vermesse das Weltall, Schaltungen im Nanoformat, und sie bilde mit Mikroprozessoren und optischen Datennetzen das Rückgrat der Industrie 4.0. Und nicht zu vergessen: Displays als Eingangstor zu digitalen Welten.

Passend zu Leibingers Ausführungen hat sich die Jury des Code-n Start-up Wettbewerbs unter 385 Bewerbern für einen Sieger aus der Photonik entschieden: die XARION Laser Acoustics GmbH aus Wien. Das Team hat eine akustische Lasersensorik entwickelt, die den Einfluss von Klangwellen auf die Geschwindigkeit von Licht detektiert. Das Verfahren funktioniert in der Luft und in Flüssigkeiten bei Frequenzen von 10 Hertz bis 1 Megahertz im Trockenen und bis 25 Megahertz in Flüssigkeiten. Das Anwendungsspektrum reicht von der Prozessüberwachung und zerstörungsfreien Prüftechnik über die fotoakustische Bildgebung in der medizinischen Diagnostik bis hin zu Einsätzen in Tonstudios. Neben dem Siegerteam hatte es über ein Dutzend weiterer Teams aus dem Bereich Photonik in den Kreis der Finalisten geschafft.

Bildquelle: Code_n

 
 
 
 
  • productronica
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
Ausstellungsbereiche

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Ausstellungsbereiche

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Die Verteilung der Ausstellungsbereiche

Die Verteilung der Ausstellungsbereiche

Die productronica präsentiert sich. Sehen Sie sich in Ruhe um und erfahren Sie mehr über die Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik.

Die Verteilung der Ausstellungsbereiche

Die Verteilung der Ausstellungsbereiche

Die productronica präsentiert sich. Sehen Sie sich in Ruhe um und erfahren Sie mehr über die Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik.

Die Verteilung der Ausstellungsbereiche

Die productronica präsentiert sich. Sehen Sie sich in Ruhe um und erfahren Sie mehr über die Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik.

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles