stage detail

08.03.2017

Sicheres Auftreten im Bewerbungsgespräch

Kleine Tricks helfen, im Bewerbungsgespräch trotz aller Aufregung selbstsicher und offen aufzutreten.

Drei bis sechs Augenpaare sind auf einen gerichtet. Sie registrieren jede Bewegung, verraten aber nicht, was sie denken. Bewerbungsgespräche sprengen den Rahmen der Alltagserfahrungen. Wo sonst gibt es so viel Zugewandtheit? Wann sonst muss man eine Gruppe von Menschen überzeugen, menschlich und fachlich genau der oder die Richtige zu sein?

Trotz aller Anspannung in dieser verunsichernden Gesprächssituation ist Authentizität gefragt. Bewerber sollen sympathisch und selbstsicher auftreten. Doch wie? Dazu geben Experten konkrete Tipps. Schon auf die Begrüßung kommt es an. Wer selbstsicher und zupackend wirken möchte, sollte den wichtigen Termin nicht mit zaghaftem Händedruck und gesenktem Blick beginnen. Ein kräftiger Händedruck und ein offener Blick in die Augen hinterlassen beim Gegenüber Wirkung – sollten aber kurz und ungezwungen ausfallen. Augenkontakt ist auch im Gespräch wichtig. Bei Antworten gilt es, zunächst den Fragenden anzuschauen und von Zeit zu Zeit Blickkontakt mit den anderen Personen im Raum zu suchen. Denn es geht schließlich darum, mit künftigen Vorgesetzten und Kollegen des Wunscharbeitgebers in Beziehung zu treten. Blicke öffnen Türen. Ein hier und da eingestreutes Lächeln öffnet Herzen.

Mit der (Körper-)Sprache überzeugen

Offenheit ist zentral – und drückt sich über die Körpersprache aus. Überkreuzte Arme sind ebenso tabu, wie verkrampft überschlagene Beine, Zupfen an imaginären Flusen und nervöses Wippen. Stattdessen: Durchatmen, aufrecht Hinsetzen und die Hände auf die Oberschenkel oder – wenn vorhanden – auf den Tisch legen. Wohlgemerkt legen, nicht krallen, winden und wringen. Wer allzu offensichtliche Nervosität und Unsicherheit zeigt, suggeriert mangelnde Stressresistenz.

Auch die Sprache zählt. Experten raten, authentisch aber keinesfalls im Alltagsslang zu reden. Kurze klare Sätze vermitteln klares Denken. Zaudernde Endlossätze und relativierende Floskeln hinterlassen dagegen einen wirren, unvorbereiteten Eindruck. Wer nur „eventuell“ will, „vielleicht“ kann oder „noch nicht weiß“ hinterlässt kaum bleibenden Eindruck. Doch genau darauf kommt es im Bewerbungsgespräch an!

 
 
 
 
  • productronica
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
productronica – Besucher im Eingang West

Willkommen!

Die productronica präsentiert sich. Sehen Sie sich in Ruhe um und erfahren Sie mehr über die Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik.

productronica – Besucher im Eingang West

Willkommen!

Die productronica präsentiert sich. Sehen Sie sich in Ruhe um und erfahren Sie mehr über die Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik.

Willkommen!

Die productronica präsentiert sich. Sehen Sie sich in Ruhe um und erfahren Sie mehr über die Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik.

Ausstellungsbereiche

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Ausstellungsbereiche

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles