Der Zukunft der additiven Fertigung – das Future Markets Cluster


Das Future Markets Cluster

Die Messe gilt als das Marketinginstrument mit dem breitesten Funktionsspektrum. So auch die productornica: Neben dem Aufbau und der Pflege von Kundenbeziehungen, der Suche nach Partnern und Personal, dient die Weltmesse für Elektronik vor allem dem Zweck die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung und Entwicklung umfassend und einzigartig zu präsentieren und den Bekanntheitsgrad neuer Technologien, Produkte und Unternehmen zu erhöhen.

Future Markets – wohin geht die Reise in der Elektronikfertigung?
Industrie 4.0, Smart Factory, 3D-Druck in der Elektronikfertigung … was vor einigen Jahren noch wie Science Fiction klang, ist mittlerweile technisch umsetzbar und birgt unendliches Potential im Bereich der additiven Fertigung.

Doch welche Verfahren werden sich tatsächlich durchsetzen? Welche Chancen und welche Risiken birgt die Entwicklung zur Smart Factory, in der Produktionsstandorte und Wertschöpfungsketten immer umfassender digital vernetzt sind?

Die productronica wirft mit ihrem Cluster Future Markets und der erstmals parallel zur productronica stattfindenden IT2Industry, der Fachmesse und Open Conference für intelligente, vernetzte Arbeitswelten, einen Blick in die Zukunft. Sie zeigt, was Industrie 4.0 in der Elektronikfertigung heißt, welche Möglichkeiten cyber-physische Systeme und gedruckte Elektronik bieten und wohin der Trend in der Elektronikindustrie geht.


Smart Factory und die Herausforderung für Elektronikunternehmen

Die Innovationsbereitschaft gilt in der Elektroindustrie als notwendige Voraussetzung für den Erfolg, intelligente Produktionsplanung, die Optimierung der Fertigungsanlagen und die Sicherheit der Infrastruktur als wichtigste Wettbewerbsvorteile. Doch die sogenannte additive Fertigung birgt auch große Herausforderungen: Wie können bestehende Systeme an moderne Cloud-, Mobilitäts- oder Analysefunktionen angepasst werden?

Im Rahmen der IT2Industry können sich Unternehmen zu diesen und vielen weiteren Fragestellungen austauschen und von Best Practice-Beispielen anderer profitieren.


3D Druck: Erweiterung der Produktionsmöglichkeiten

Neben dem Smart Factoring spielt dieses Jahr auch der 3D-Druck der Elektronikindustrie im Future Markets Cluster der productronica eine wichtige Rolle.

Dabei wird nicht nur das große Produktionsspektrum der Drucker ein Thema sein, sondern auch die technischen Entwicklungen bezüglich der Integration von Roh- und Baustoffen wie Metallen oder elektrisch leitfähigen Verbindungen.

Mit dieser fortschreitenden Entwicklung werden die Produkte nicht nur vielseitiger einsetzbar und leistungsstärker, sie werden auch günstiger. Denkbar ist es, dass 3D-Drucker ähnlich wie Mobiltelefone in absehbarer Zeit zum Alltagsprodukt für Otto Normalverbraucher werden und die Innovations- und Produktionsprozesse langfristig an den Konsumenten übertragen werden können.

Welche Bereiche werden im Future Markets Cluster abgedeckt?

  • Cyber-physische Systeme
  • Industrie 4.0 in der Elektronikfertigung / Smart Factory
  • 3D-Druck in der Elektronikfertigung
  • IT to Production
  • Fertigungstechnologien für Batterien und elektrische Energiespeicher
  • Organische und gedruckte Elektronik
  • Additive Manufacturing

Was erwartet Besucher und Aussteller im Future Markets Cluster?
Wohin geht die Reise in der Elektronikfertigung? Welche Trends prägen Hersteller und Verbraucher heute und morgen? Einblicke erhalten Besucher und Aussteller der productronica im Future Markets Cluster, der Bühne für interessante Innovationen und Weltneuheiten.

Ob vernetzt, organisch oder gedruckt – Future Markets deckt die ganze Vielfalt an aktuellen Trends in der Elektronikfertigung ab. Hier erfahren Sie alles über spannende Themen wie autark vernetzte Mikrosysteme, Sensor- und Aktuatornetzwerke oder Cyber-physische Systeme. Ausstellungsflächen zu den Themen organische und gedruckte Elektronik, Photovoltaik und 3D-Druck bzw. additive Fertigung ergänzen das Angebot an neuen Entwicklungen, die in Zukunft für viele Bereiche von großer Bedeutung sein könnten.

Wie groß das Interesse an diesen Themen ist, beweist auch der große Erfolg der letzten Jahre: auf der productronica 2015 präsentierten 98 Aussteller ihre Ideen im Bereich Future Markets und nutzten die Möglichkeiten zum Austausch, Dialog und zur Marktorientierung. 9.297 Besucher informierten sich über die neuen Möglichkeiten und Aussichten.

Persönliche Beratung


Bild:Agnes Gerisch
  • Agnes
  • Gerisch
  • Sales Consultant, Vertrieb Deutschland
Tel.:
+49 89 949-20561
Fax:
+49 89 949-9720561
 
 
 
  • productronica
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
Schlussbericht

Das war die productronica 2017

Volle Hallen, konstruktive Gespräche und positives Feedback. Erleben Sie die Highlights der Veranstaltung 2017 noch einmal nach.

Schlussbericht

Das war die productronica 2017

Volle Hallen, konstruktive Gespräche und positives Feedback. Erleben Sie die Highlights der Veranstaltung 2017 noch einmal nach.

Das war die productronica 2017

Volle Hallen, konstruktive Gespräche und positives Feedback. Erleben Sie die Highlights der Veranstaltung 2017 noch einmal nach.

Ausstellungsbereiche

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Ausstellungsbereiche

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Aktuelles

Aktuelles

Aktuelles